Meine Vita: Wissen, Erfahrung und Menschlichkeit

 
Ich bin mehrsprachig und reisend aufgewachsen. Ich habe in Jena Philosophie und Politikwissenschaft studiert. Mein Blick für Fragen der ethischen und politischen Philosophie wurde in der Form eines Promotionsstipendiums der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert. Dort bleibe ich als Mitglied der Auswahlkommission für fortgeschrittene Studierende und als ehrenamtliche Organisatorin interner Veranstaltungen zugehörig und aktiv.

Ich verfüge über eine mehrjährige Erfahrung in der Erwachsenenbildung innerhalb und außerhalb der Universität. Eine zusätzliche Besonderheit erhält meine Arbeit durch eine mehrjährige Praxis unterschiedlicher traditioneller Kampfkünste. Disziplin, Geduld, Hingebung und Detailliebe sind Werte, die ich sowohl gerne in meine Arbeit übertrage, als auch anderen Menschen für deren Arbeit weitergeben möchte. 
 

Der Wissenschaft mehr Menschlichkeit zu verleihen, informiert und inspiriert mein Handeln. Deswegen liegen meine inhaltlichen Schwerpunkte in der praktischen Philosophie: Lebensführung, Ethik und Politik. Mich bewegt es, wie Menschen authentisch, gesund und ethisch ihr Leben gestalten können. Ich halte eine authentische und gesunde Lebensweise für einen entscheidenden Erfolgsfaktor für wissenschaftliche Projekte. Dabei lege ich einen besonderen Wert auf die Themen Gender und Diversity.  Die Philosophie liefert durch ihren Fokus auf Denkflexibilität fundiertes Werkzeug dafür, Herausforderungen des wissenschaftlichen Alltags wie Vielfalt, Konflikte oder sogar die Selbstbeziehung sinnvoll und produktiv zu meistern. Ich möchte mein Wissen und meine langjährige Erfahrung in den Dienst einer besseren Wissenschaft stellen und so Menschen und Institutionen mit Workshops und Coachings begleiten.